Forschung

Die geplante Privatuniversität für Kirche und Gesellschaft (PKG) versteht sich als Stätte wissenschaftlicher Forschung und forschungsgeleiteter Lehre. Auf dem Fundament christlich-reformatorischer Theologie entspricht das Gesamtziel der Privatuniversität: die Erschließung der christlichen Sprach-, Denk- und Handlungstradition so zu fördern, dass aus ihrer Fortschreibung Impulse zur Erneuerung von Kirche und Gesellschaft im Geist des Evangeliums erwachsen.

Dabei geht die inhaltliche und methodische Breite der Forschungsgebiete einher mit bestimmten Schwerpunktsetzungen. Diese ergeben sich aus dem an der geplanten Privatuniversität besonders gepflegtem Erbe von Reformation, Pietismus und der evangelikalen Bewegung insbesondere auch in Österreich.

Besonderes Augenmerk gilt der Untersuchung der spirituellen und seelsorgerlichen Aspekte der Theologie sowie dem modus operandi theologischer Traditionsbildung unter den Bedingungen spätmoderner Gesellschaften.

Die Forschungsprofile der einzelnen Institute repräsentieren sowohl diese übergreifenden Zielbestimmungen als auch die bestehenden Expertisen der jeweiligen wissenschaftlichen Mitarbeitenden und Leitungspersonen.

Mit dem Start der PKG sind fünf Institute angedacht, durch die der traditionelle Fächerkanon der protestantischen Theologie abgedeckt wird.

Forschung und Lehre für Kirche und Gesellschaft

Forschung und Lehre am Institut für Alttestamentliche Theologie wollen mitwirken, alttestamentliche Texte und Traditionen für einen immer komplexer werdenden gesellschaftlichen und medialen Kontext verstehbar zu machen und zur Sprache zu bringen.

Das Institut für Neutestamentliche Theologie leistet einen Beitrag zur Erforschung des Neuen Testaments und seiner Umwelt und bringt deren Bedeutung für Kirche und Gesellschaft zur Sprache.

Das Institut für Historische Theologie erforscht die Entwicklung des christlichen Glaubensvollzugs, wie er sich in geschichtlicher und heilsgeschichtlicher Perspektive darstellt.

Übergeordnetes Ziel der Arbeit des Institutes für Systematische Theologie ist die systematische Erschließung der Sprach- und Denktradition des christlichen Glaubens sowie der Transmissionsbedingungen des christlichen Ethos.

Das Institut für Praktische Theologie erforscht die Tradition des Faches, identifiziert tragende theologische Kriterien und reflektiert die Praxis. Dabei wird ein Schwerpunkt auf Seelsorge und Spiritualität gelegt.

Vision

Hoffnung begegnet Zukunft
Campus Danubia -
Forschung und Lehre für Kirche und Gesellschaft

Postadresse

Karl-Popper-Straße 16, 1100 Wien

 

Standort

Gerhard-Bronner-Straße 1, 1100 Wien

Kontakt

kontakt@campus-danubia.at
+43-(0)1/812 38 60